Dienstag, 24. September 2013

Fassadenfarbe ausgewählt

Heute war unser Termin zur Farbbemusterung

Da wir rote Dachziegel haben, gab es nicht viele Farben, welche gepasst hätten. Und so haben wir uns mit unseren Nachbarn auf eine neutrale Fassadenfarbe geeignet und zwar:

Weiß! 

So passt unser Block auch zu den anderen Blöcken (lila und Flieder). Die Hausreihe gegenüber von uns hat sich genauso auf Weiß geeinigt. 

Und es geht natürlich auch etwas schneller, wenn man nur mit einer Farbe streicht. Was auch noch ein Vorteil ist, in ein paar Jahren kann man immer noch eine Farbe anbringen lassen. Oder wenn es Beschädigungen am Haus gibt, kann man sie leicht überstreichen. 

Wir sind zufrieden mit der Farbauswahl.

Freitag kommt dann der Estrich rein und unser Haus wird nun endlich auch isoliert. Die Handwerker, welche den Estrich verlegen, wollen an einem Tag 8 Häuser fertig bekommen. Wenn das so klappt ist das super.

Dann können wir auch endlich mal unsere Küche vermessen lassen und die Küche endgültig bestellen. Diese braucht ja ein paar Wochen.

Das sind tolle Neuigkeiten und wir hoffen das sich nicht wieder etwas verschiebt. 

Kommentare:

  1. Hallo Yvonne,
    das hört sich ja alles gut an, hoffentlich läuft jetzt alles ohne Verzögerungen weiter. Wir warten auch sehnlichst auf den Baubeginn der eigentlich im September sein sollte. Da aber noch nicht einmal die Baugenehmigung vorliegt wird daraus wohl nichts.

    Wie läuft eigentlich die Auswahl der Dachziegel ab? Werden diese auch bei einem gemeinsamen Termin mit Mehrheitsbeschluss ausgewählt? Ich finde graue Dachziegel ganz schrecklich und habe schon Angst dass sich die Mehrheit dafür entscheidet :-).

    Seit ihr sonst bisher zufrieden mit dem Bau oder würdet ihr zwischenzeitlich etwas anders planen?

    Viele Grüße
    Denise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Denise,

      die Stadt hat die Farbe der Dachziegel festgelegt. Wir wollten eigentlich lieber dunkle Dachziegel, da es dann mehr Möglichkeiten zur Farbauswahl an der Fassade gibt. Naja, auch nicht schlimm. Frag doch einfach mal bei WWB nach, wie das gemacht wird mit den Dachziegeln. Die kommen relativ schnell drauf.

      Wir hätten gerne etwas später gekauft, um uns die ganzen Kosten zu ersparen, welche wir nun haben, dank der Verzögerung. Wäre Geld keine Frage, hätte ich natürlich viele Sonderwünsche noch dazu genommen. :)

      Ich hoffe die Stadt erteilt schnell die Genehmigung, damit es los gehen kann.

      Grüße
      Yvonne

      Löschen
  2. Hallo Yvonne,
    das hört sich ja alles gut an, hoffentlich läuft jetzt alles ohne Verzögerungen weiter. Wir warten auch sehnlichst auf den Baubeginn der eigentlich im September sein sollte. Da aber noch nicht einmal die Baugenehmigung vorliegt wird daraus wohl nichts.

    Wie läuft eigentlich die Auswahl der Dachziegel ab? Werden diese auch bei einem gemeinsamen Termin mit Mehrheitsbeschluss ausgewählt? Ich finde graue Dachziegel ganz schrecklich und habe schon Angst dass sich die Mehrheit dafür entscheidet :-).

    Seit ihr sonst bisher zufrieden mit dem Bau oder würdet ihr zwischenzeitlich etwas anders planen?

    Viele Grüße
    Denise

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Yvonne und Denise,

    da ich im Zwischenbericht von Yvonne gelesen habe, dass sie die Küche vermessen will: Habt ihr noch keinen genauen Küchenplan erhalten? Wenn ihr wollt, kann ich euch die Küchenpläne von Werner-Wohnbau für den Haustyp 136 zukommen lassen.

    Denise, wo wollt ihr denn eigentlich bauen?

    Gruß
    Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Chris,
      doch den Küchenplan haben wir schon. Haben die Küchenplanung auch schon samt Elektroplanung anhand des Plans gemacht. Aber unser Küchenmensch meinte auch, dass vor Einbau der Küche nochmal jemand vorbei kommt um alles im Haus genau zu vermessen :-).

      Wir bauen (wenn sie dann mal irgendwann anfangen) in Eriskirch am Bodensee.

      Und ihr? Wie weit seit ihr schon? Seit ihr zufrieden mit dem bisherigen Verlauf?

      Viele Grüße
      Denise

      Löschen
    2. Hi Denise,

      wir bauen in Kelsterbach bei Frankfurt. Unser Stand ist praktisch genau der gleiche, wie bei euch. Daher dachte ich, dass ihr vielleicht auch bei uns baut. So hätte man gleich mal einen Nachbarn kennenlernen können ;)

      Ich hoffe nur, dass der Winter nicht so streng wird, wie in den letzten Jahren und dass alles zügig voran geht.

      Bisher kann man nicht meckern. Ist ja nicht viel passiert. :P Allerdings: Unser Ansprechpartner von Werner-Wohnbau ist super schnell mit den Antworten. Wenn wir eine Frage haben, kommt immer noch am selben Tag eine Antwort oder er ruft direkt bei uns an.

      Löschen
    3. Stimmt wäre schön gewesen mal jemandem kennen zu lernen. Außer einem Nachbarn der mit beim Notar war kennen wir niemanden. Aber es ist super dass es den Blog gibt und man sich mit anderen austauschen kann :-).

      Was habt ihr denn so für Sonderwünsche geplant?

      Für den Winter heißt's wirklich Daumen drücken. Habe immer noch die Hoffnung dass der Rohbau noch fertig wird bevor es richtig kalt wird.

      Hattet ihr schon das Übergabegespräch mit der Technik und der Bauleitung?

      Dann drück ich euch die Daumen dass es bald losgeht.

      Viele Grüße
      Denise

      Löschen
    4. Hallo Chris,

      wir haben die Küchenpläne schon, nur die Handwerker können nie ein Haus cm genau bauen. Deswegen kommt die Firma von der Küche nochmal zum nachmessen, damit auch wirklich alles passt. Bei nem Nachbarn hat sich dadurch die Küche um 4cm vergrößert.
      Ist jetzt nichts tragisches, aber denkt mal die Küche wird paar cm zu klein und dann passt nichts mehr. Oder irgendwelche Wände sind nicht gerade. Muss man alles anpassen lassen.

      Grüße
      Yvonne

      Löschen
  4. Hi Denise,

    genau das hoffen wir auch: Dass der Rohbau fertig wird, bevor der Winter richtig zuschlägt. Normalerweise wirds ja erst Ende Januar, Anfang Februar so richtig kalt. Die Chancen stehen gar nicht mal so schlecht.

    Wir hatten noch kein Übergabegespräch gehabt. Wird aber alles noch kommen. Ist ja alles noch sehr früh am Anfang. Das Projekt wurde im März ausgeschrieben und wir waren die ersten, die sich ein Haus reserviert haben. Daher mussten wir noch etwas warten, bis die hälfte Verkauft wurde.

    Als Sonderwünsche haben wir so einiges: Geteiltes Küchenfenster, getrennte Küche mit eingebauter Tür, zusätzlicher Abstellraum unter der Treppe, Duschbad im Dachgeschoss, Einbauschrank über der Treppe im Dachgeschoss und Spitzbodenausbau für zusätzlichen Stauraum mit eingebauter Einschubtreppe.

    Wir haben nämlich keinen Keller und noch sind wir zu dritt. Wenn wir nochmal Nachwuchs bekommen, muss ein Kind nach oben und dann ist ein Duschbad im Dachgeschoss sinnvoll (natürlich auch für Gäste: Familie und Freunde, die bei uns übernachten). Ausserdem benötigt man langfristig gesehen, immer genügend Stauraum. ;-)

    Yvonne
    Danke, für den Tipp mit der Küche. Ich hätte alles exakt nach Plan gemacht. Aber vermutlich hätte der Küchenplaner uns ebenfalls darauf aufmerksam gemacht, dass sich die Maße leicht verändern können und man lieber vorher nochmal nachmisst, bevor man endgültig anliefert. Jetzt verstehe ich auch, warum im Küchenplan drin steht, dass die Maße um bis zu +- 10cm abweichen können.

    Übrigens, werde ich auch demnächst einen Blog eröffnen, um dann über unsere Baufortschritte und Erfahrungen beim Hausbau in Kelsterbach zu berichten.

    Grüße
    Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah super :) Schick mir dann bitte den Link. Ich verlinke dich dann gerne auf meiner Seite.
      Ja zum Glück messen die nochmal nach. Nachher gibt man unmengen an Geld für ne Küche aus, welche dann nicht richtig sitzt.

      Also soviel ich gelesen habe im Wetterbericht, kommt die erste richtige Kälte schon im November. :S
      Das heißt, wenn ihr Pech habt, dann dauert es bei euch auch. Ich hoffe nicht.

      Grüße
      Yvonne

      Löschen
    2. Wo bleibt denn die vielbesagte "Erderwärmung"? Haha! :) Was solls. Das ist halt höhere Gewalt.

      Ich werd dir dann meinen Link schicken, wenns soweit ist :)

      Löschen
    3. Unsere Hoffnungen dass der Rohbau vor Wintereinbruch fertig wird sind gestern bei dem Übergabegespräch leider zerstört worden. Wir müssen wohl damit rechnen, dass selbst wenn diesen Monat noch Baubeginn wäre, unsere Bodenplatte erst im Frühjahr erstellt wird weil unser Haus am weitesten von der Technikzentrale entfernt ist. Also können wir wohl erst ca. im Oktober nächstes Jahr mit dem Einzug rechnen. Naja jetzt wissen wir wenigstens auf was wir uns einstellen müssen.

      Yvonne habt ihr schon einen definitiven Einzugstermin bekommen?

      Viele Grüße
      Denise

      Löschen