Mittwoch, 12. Juni 2013

Lüftungsanlage

Ich hab schon von ein paar Hausbesitzer von WWB gelesen, dass es im Haus ziehen soll. Wegen der Lüftungsanlage. 
Es wurde auch mit WWB gesprochen darüber.

Anscheinend hat WWB uns allen deswegen eine Email zum Thema Lüftungsanlage geschickt. 

Darin stand, dass man sich eine Regulierung einbauen lassen kann, sodass man selber einstellen kann, wie stark die Lüftung arbeiten soll oder man kann sie sogar ganz abschalten.

Die normale Lüftung, welche die ganze Zeit läuft, hat die Stärke 1. Und wenn man in der Toilette das Licht anschaltet, läuft die Lüftung auf Stärke 2.

WWB hat gleich eine Auftragsbestätigung  angehängt, damit diejenigen, welche die Lüftung selber regeln wollen, diese gleich bestätigen. Kostet ca. 350€ und wird als Aufputzgerät angeschlossen.
WWB übernimmt allerdings keine Gewährleistungen durch Folgeschäden. 

Wir haben uns gegen diese Regulierung entschieden, weil wir möchten nicht das irgendwelche Folgeschäden entstehen. Und wir hoffen das es im Haus dann nicht so stark zieht und wenn dann müssen wir uns halt eine Lösung ausdenken. Und desweiteren möchten wir nicht wieder Geld ausgeben, wenn es nicht notwendig ist. Und da die Lüftung von WWB der Norm entspricht, sollte das eigentlich kein Problem sein oder werden.

Was denkt ihr zu dem Thema?

Kommentare:

  1. Hallo Yvonne,

    wie würde es interessieren, wie Deine heutige Meinung zur Lüftungsanlage ist. Der Blogg ist ja nun 2 Jahre her. Zieht es tatsächlich, wie ist die Geräuschkulisse, ist sie empfehlenswert? Vielen Dank :)

    VG Katja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo an alle, die sich dieselbe Frage stellen:
    Unsere Häuser wurden 2017 fertiggestellt und wir ärgern uns maßlos darüber, die Lüftungsanlage gewählt zu haben. Dass es in einigen Beiträgen heißt, dass es nicht zieht, ist für mich nicht nachvollziehbar. Wenn man eine Kerze brennen lässt, sieht man das, was man sonst nur spürt. Es ist gerade bei Temperaturen im Minusbereich kaum auszuhalten, dass die Abluftanlage dafür sorgt, dass durch sechs (!) Fenster ungefiltert Kaltluft eingesogen wird. Das ist in etwa so, als würde man die Fenster den ganzen Winter über 24 Stunden leicht geöffnet halten. Meine Heizkosten will ich gar nicht sehen.. Und bitte auch bedenken: Die Fenster sind nicht zu schließen, sollte man also eine Straße in Hörweite haben, unbedingt berücksichtigen und sich villeicht doch lieber für die Rückgewinnungsanlage entscheiden.. Neben unseren Häusern stehen drei bis vier Jahre alte WWB-Häuser, hier haben alle von mir befragten Besitzer die Anlage nach einem Jahr ausgeschaltet und dann tw. die Lüftungen ausgebaut um Schaumstoff in die Öffnungen zu stopfen - aber wer will das bei einem neuen Haus?! WWB ist hier in keinster Weise kooperativ und reagiert mit völligem Unverständnis. Mein Kind liegt die ganze Nacht im Zug und ich kann daran bisher nichts ändern. Unfassbar! Teurere Zuluftelemente würden etwas Erleichterung schaffen, aber von WWB wurde - wie so oft - die günstigste Lösung verbaut. Das Problem mit der Regelung der Abluftanlage wurde oben bereits beschrieben (Garantieverlust). Viel Glück!

    AntwortenLöschen